Post preview
Nina Stocklöw

Store Fulfillment, Channel Manager & Co.: Neue Features für Adobe Commerce ab sofort verfügbar

Vergangene Woche hat Adobe das Adobe Commerce Juni Feature Release vorgestellt. Darin enthalten sind tolle Funktionen wie beispielsweise das BOPIS Feature (Buy Online Pick Up in Store) für Adobe Commerce, die Channel-Manager-Funktionalität mit dem Walmart Marketplace und vieles mehr. Im Folgenden werfen wir einen genaueren Blick darauf und verraten, was die einzelnen Features genau können.

1.) Store Fulfillment für Adobe Commerce by Walmart Commerce technologies

Der Kunde von heute verlangt erweiterte Omnichannel-Fulfillment-Optionen und erwartet ein Höchstmaß an Flexibilität. Für Händler bedeutet das: Nachlegen! So ist es heutzutage essentiell, die Option „Buy Online Pick Up in Store“ oder kurz „BOPIS“ anzubieten. BOPIS ermöglicht es Kunden, online einzukaufen und ihre Bestellung an einem für sie geeigneten Ladenstandort abzuholen. Und diese Art des Omnichannel-Fulfillment ist keineswegs neu, da Einzelhändler im letzten halben Jahrzehnt sowohl in BOPIS als auch in die Abholung am Straßenrand stark investiert haben. Mithilfe von Store Fulfillment können Adobe Commerce Händler ihren Kunden noch mehr Komfort, ein verbessertes Einkaufserlebnis sowie eine schnellere Abwicklung bieten. Kunden können nach Aufgabe ihrer Online-Bestellung die für sie bequemste Abholoption wählen. Die Store Fulfillment Mobile App erleichtert es Filialmitarbeitern dabei, Bestellungen schnell und präzise zu kommissionieren, bereitzustellen und zu übergeben.

Vorteile für Kunden

  • Bequeme Abholoptionen (z.B. in-store oder curbside pickup) einschließlich der Benennung einer alternativen Person für die Abholung
  • Kunden-E-Mail-Benachrichtigungen in jeder Phase der Auftragsabwicklung
  • Kunden-Check-in zur Minimierung der Wartezeit

Vorteile für das eigene Business

  • Store-Mitarbeiter-Kommissionier-App zum genauen Kommissionieren und Ausführen von Bestellungen für BOPIS oder bis zur Bordsteinkante
  • Store-Mitarbeiter-Staging-Modul, um eine nahtlose Kundenübergabe zu gewährleisten
  • Online-Bestandsübersicht, die die Produktverfügbarkeit im Geschäft anzeigt - entscheidend, um Online-Kunden in die Geschäfte zu locken
  • Verbessertes Bestandsreservierungsmodell zur Erhöhung der Bestandstransparenz und Aktualisierung von Bestandsinformationen

2.) Channel Manager für Adobe Commerce

Beim Channel Manager handelt es sich um eine kostenlose Erweiterung, die von Adobe entwickelt wurde, um in den USA ansässige Händler dabei zu unterstützen, ihre Verkäufe zu steigern, neue Kunden zu erreichen, ihre Abläufe zu rationalisieren und wertvolle Zeit zu sparen, indem sie ihren Online-Katalog, ihre Bestände, Preise und Bestellungen in den Walmart Marketplace - den zweitgrößten Marktplatz in den USA - zu integrieren. Nach der Einrichtung können Marktplatz-Transaktionsgebühren anfallen.

Der Channel Manager für Adobe Commerce wurde für die nahtlose Zusammenarbeit mit Adobe Commerce oder Magento Open Source entwickelt und bietet folgende Funktionen:

  • Auflistungsverwaltung (Artikelabgleich): Ein Händler kann Produkte aus seinem Adobe Commerce-Katalog problemlos mit bestehenden Walmart.com-Angeboten abgleichen.
  • Bestandsverwaltung: Artikel im Marktplatz-Verkäuferkonto des Händlers werden automatisch von Adobe Commerce synchronisiert und aktualisiert, um genaue Vorratsmengen sicherzustellen.
  • Preisaktualisierungen: Händler profitieren von der automatischen Preissynchronisierung. Wenn sich ein Preis in Adobe Commerce ändert, werden die Änderungen auch auf dem Marktplatz widergespiegelt.
  • Bestellverwaltung: Wenn neue Bestellungen auf dem Marktplatz generiert werden, synchronisiert Channel Manager Bestellungen mit Adobe Commerce und sendet Auftragsbestätigungen an den Marktplatz, um sicherzustellen, dass für jede Bestellung entsprechend Bestand reserviert wird.
  • Versandverwaltung: Wenn Bestellungen in Adobe Commerce als „versendet“ markiert werden, wird die Sendungsaktualisierung an den Marktplatz gesendet, um sicherzustellen, dass Händler ihre Fulfillment-SLA-Anforderungen erfüllen und Kunden benachrichtigt werden.
  • Stornierungen: Wenn Bestellungen in Adobe Commerce storniert werden, sendet Channel Manager diese Informationen an den Marktplatz, damit die gleiche Aktion auf deren Seite reproduziert werden kann.

3.) API Mesh für den Adobe Developer App Builder (Beta-Programm)

Außerdem hat Adobe das Beta-Programm für API Mesh mit Adobe Commerce bekannt gegeben. Das API-Mesh hilft Kunden dabei, mehrere Datenquellen und Microservices aus ihrer gesamten Organisation in einer einzigen einheitlichen Ebene zusammenzuführen. Kunden können APIs für Inhalte, Assets, Suche, Versand, Lagerbestand und andere Anwendungen in ihre Handels-API integrieren, um Käufern exzellente Erlebnisse zu bieten. Entwickler können API und Datenquellen zum API Mesh mittels einfacher Konfigurationen hinzufügen. Darüber hinaus hilft das API-Mesh Entwicklern, ihre API global zu überwachen, zu sichern, zu skalieren und gleichzeitig API-Erweiterbarkeit in einer Low-Code- oder No-Code-Umgebung bereitzustellen. Das API Mesh trägt dazu bei, sowohl die Time-to-Value als auch die Betriebskosten für Integrationen zu reduzieren.

Wenn Sie mehr über die neuen Features wissen möchten oder Rückfragen haben, melden Sie sich gerne bei unserem Experten-Team per E-Mail an info@phoenix-media.eu oder telefonisch unter 0711/1289500.

Zurück