Post preview
Lea Hildenbrand

Einblicke in das Duale Studium bei PHOENIX MEDIA - Teil 2

Inhalte und Aufbau des Dualen Studiums der Wirtschaftsinformatik

Die ersten vier Semester umfassen das Grundstudium und enthalten Module wie beispielsweise Grundlagen der BWL, VWL, Recht, Grundlagen der Rechnungslegung, Grundlagen der Wirtschaftsinformatik, Grundlegende Konzepte der IT, Programmierung und Programmiertechniken sowie Methodische Grundlagen.

Für meine Arbeit bei PHOENIX MEDIA waren daraus insbesondere die Grundlagen der Wirtschaftsinformatik, der BWL, Konzepte der IT sowie Programmiertechniken relevant. Hier wurde von Informationssystemen (ERP, CRM, CMS etc.) über die Grundkonzepte der Objektorientierung und Programmerstellung bis hin zu Betriebs- und Kommunikationssystemen alles behandelt.

Im Rahmen dieser Module wurden zum Beispiel Prinzipien der Programmerstellung, Grundkonzepte der Objektorientierung, Grundlagen der Datenübertragung oder des Projektmanagements gelehrt, inklusive Projektaufbauorganisation, Phasenkonzepten, Vorgehensmodellen und Agilen Modellen (wie z.B. Scrum). Letzteres wurde unter anderem in Semester drei und vier im Rahmen eines Projekts vermittelt, in dem wir drei Monate Zeit bekamen, um eine eigene Anwendung zu entwickeln – von der Idee, über die Planung bis hin zur Umsetzung und der finalen Abnahme. Das kam dem Arbeitsalltag als Projektmanager bei PHOENIX MEDIA sehr nahe und hat mich gut darauf vorbereitet, wie Projekte strukturiert sein müssen, welche Anforderungen an ein Lasten- und Pflichtenheft bestehen und wie unterschiedlich sich die Eigenschaften eines Projekts (Komplexität, Dauer, Anforderungen etc.) auf die jeweilige Projektmanagementmethode und die anschließende Umsetzung auswirken.

Bücher Studium Wirtschaftsinformatik

Abb.1: Fachliteratur für's Studium

Im Hauptstudium in Semester fünf und sechs standen dann Management-Module wie bspw. Controlling, Unternehmens- und Personalführung sowie IT- & Geschäftsprozessmanagement oder auch Arbeitsrecht im Vordergrund. Zudem wurden im Modul "Neue Konzepte" Themen mit aktuellem Bezug wie Business Intelligence oder Lean Management behandelt. Die Module im Hauptstudium waren für mich insbesondere hilfreich, um ein Gefühl für die bereichsübergreifenden Komponenten zu bekommen. Dazu gehören neben den fachlichen ebenso die rechtlichen, personellen oder strategischen Aspekte.

Neben den genannten Bereichen war von Semester eins bis sechs auch das Modul "Wissenschaftliches Arbeiten" relevant, in dem die Methoden für das Erstellen von Wissenschaftlichen Arbeiten wie beispielsweise die Bachelorarbeit gelehrt wurden. Dieses Modul wirkte im ersten Moment sehr theoretisch, aber ist im Arbeitsleben durchaus ebenso anwendbar, da das Strukturieren und Aufbereiten von Inhalten auch hier essenziell ist.

Meine persönlichen Highlights während des Studiums waren die Projekte im Rahmen der drei wissenschaftlichen Arbeiten. Diese wissenschaftlichen Arbeiten (Projektarbeit 1 und 2, Bachelorarbeit) werden in den Praxisphasen geschrieben und basieren auf konkreten Projekten, die im Rahmen der Arbeiten dokumentiert werden – mit dem Ziel, dass die jeweiligen Projekte aus den Erkenntnissen der wissenschaftlichen Arbeiten profitieren. Bei PHOENIX MEDIA bekam ich in diesem Rahmen die Möglichkeit, eigene Module und deren Weiterentwicklung zu konzipieren (z. B. ein Versionierungsmodul für Transaktions-Mails in Magento oder die Optimierung und Weiterentwicklung des Elasticsearch-Moduls von PHOENIX MEDIA, welches die Suche, Navigation und Filter in den Online-Shop implementiert). Durch diese Projekte konnte ich weitere Erfahrung aufbauen und mein Wissen darüber vertiefen, wie komplexe Anforderungen, deren Umsetzung sowie die entsprechenden Ergebnisse optimal zu dokumentieren sind. Darüber hinaus lernte ich durch Arbeiten wie diese, Dinge noch extremer zu hinterfragen und sämtliche Informationen mehrfach zu verifizieren.

Insgesamt dauert das WI-Studium an der DHBW sechs Semester und wird mit dem akademischen Grad „Bachelor of Science“ abgeschlossen. Diesen erhält man, wenn alle Prüfungen inklusive der beiden Projektarbeiten, der Bachelorarbeit sowie der mündlichen Bachelorprüfung erfolgreich abgeschlossen wurden. Nachdem ich diesen Abschluss im September 2017 erfolgreich erreicht habe, bin ich nun als Senior Project Manager bei PHOENIX MEDIA genau in dem Bereich, in den ich vor meinem Studium bereits wollte – und bin sehr zufrieden damit.

Lea Hildenbrand Studium Wirtschaftsinformatik

Abb.2: Lea Hildenbrand bei der Verleihung ihres Zeugnisses

Ich kann dieses Studium daher jedem empfehlen, dessen Interesse am Projektmanagement und den beschriebenen Aufgaben geweckt wurde. Es muss allerdings die Bereitschaft da sein, sich auch mit Inhalten auseinanderzusetzen, die nicht zu 100 % in den eigenen Schwerpunktbereich passen. Generell entstehen in der Regel während dieses Studiums immer zwei Kompetenzbereiche – die einen orientieren sich eher in die Richtung Projektmanagement/Consulting oder Ähnliches, die anderen entscheiden sich für die Programmierung. Dennoch sind bis zum Ende des Studiums aus beiden Bereichen zahlreiche Module vertreten und die Module in den Bereichen Mathematik, Programmierung usw. gehören ebenso dazu wie zum Beispiel das Projektmanagement oder die Systemanalyse.

Lea Hildenbrand Studium Wirtschaftsinformatik Abschlussfeier

Abb.3: Die Bachelors' Night 2017

Abschließend kann ich sagen, dass es mir sehr geholfen hat, vor dem Studium bereits zu wissen, wo ich danach hinmöchte. Das halte ich aber keineswegs für eine zwingende Voraussetzung – auch wenn die eigenen Interessen/Schwerpunkte noch nicht eindeutig feststehen, aber Interesse an den genannten Modulen und Tätigkeiten besteht, lohnt es sich auf jeden Fall! Ich würde diese Wahl jederzeit wieder so treffen und bin dankbar für sämtliche Erfahrungen, die ich in den drei Jahren meines Studiums der Wirtschaftsinformatik sammeln durfte!

Ist auch dein Interesse an einem Dualen Studium der Wirtschaftsinformatik bei PHOENIX MEDIA geweckt? Dann bewirb dich unter info@phoenix-media.eu

Zurück