Post preview
Nina Stocklöw

“Lernbereitschaft, Konzentration und Geduld sind für mich Kernkompetenzen eines jeden Entwicklers.“

Adam kommt gebürtig aus Ungarn und hat seine Leidenschaft für die Webentwicklung während des Studiums entdeckt. Wie er zu PHOENIX MEDIA Austria in Wien gekommen ist, was er an seiner täglichen Arbeit besonders schätzt und welche Skills ein Entwickler definitiv mitbringen sollte, hat er uns in einem Interview verraten.

Interview mit Adam Varga

Bitte stelle dich kurz vor und erzähle mir, warum du dich dafür entschieden hast, Developer zu werden?

Ich bin Adam, 31 Jahre alt, komme aus Ungarn und habe an der Corvinus Universität in Budapest Informatik studiert. Nach meinem Studium hat mich ein Freund gebeten, für sein Restaurant eine CMS-basierte Website zu erstellen. Das Einbinden weiterer Funktionen und die Erstellung neuer Unterseiten hat mich zunehmend neugierig gemacht. So habe ich Schritt für Schritt neue Dinge wie beispielsweise die Positionierung des Logos mittels CSS, die Erstellung von Animationen mit JavaScript, Formular-Validierungen oder die Integration einer Media Gallery ausprobiert. Das Ganze hat mir super viel Spaß gemacht und mich dazu motiviert, mich in diese Richtung weiterzuentwickeln – zunächst nur in meiner Freizeit, später dann auch im Rahmen verschiedener Weiterbildungskurse in Deutschland. Dabei stellte ich fest, dass ich diese Tätigkeiten künftig auch beruflich ausüben möchte.

Wann hast du mit dem Programmieren angefangen?

Bereits an der Uni habe ich mit mehreren Programmierungssprachen wie beispielsweise C#, Java und natürlich „WEB“-Sprachen sowie HTML, CSS und JavaScript experimentiert. Schon damals hat mir die Erstellung von Webseiten am meisten Spaß gemacht.

Wie bist du Magento-Entwickler geworden?

Nachdem ich meine Deutsch- und Programmierungskenntnisse in Deutschland erweitert habe, habe ich mich für mehrere IT-Stellen beworben. Meine erste IT-Vollzeitstelle habe ich in Braunschweig bekommen. Dort habe ich mehr als drei Jahre lang als Magento-Entwickler gearbeitet und konnte viel von meinen Kollegen lernen. So hat meine Reise mit Magento angefangen.

Wie bist du zu PHOENIX MEDIA Austria gekommen?

Unsere Familie, Freunde und Verwandte haben meine Frau und ich schon immer vermisst und natürlich war es nicht einfach, mehr als 1.000 km von ihnen entfernt zu sein. Deshalb haben wir schon länger davon geträumt, uns Ungarn wieder etwas zu nähern, ohne dafür den deutschsprachigen Raum verlassen zu müssen. Vor drei Jahren habe ich dann eine Stelle im IT-Bereich angenommen, wollte mich nun aber sowohl persönlich als auch fachlich weiterentwickeln. Über XING bin ich dann auf eine offene Vakanz bei der PHOENIX MEDIA Austria gestoßen und habe mich in einem weiteren Schritt intensiver mit dem Unternehmen beschäftigt. Das Portfolio bestehend aus vielen spannenden Projekten hat mein Interesse sofort geweckt. Nach den ersten Gesprächen, in denen mir weitere Details zur Agentur und der Position als Magento Frontend Developer vermittelt wurde, war ich schließlich vollends überzeugt und entschied mich dazu, dem Team beizutreten.

Was genau ist deine Position hier bei PHOENIX MEDIA Austria? Kannst du mir etwas über deinen Arbeitsalltag erzählen? Was machst du und inwieweit hilft das der Agentur?

Jeder Tag bringt neue spannende Aufgaben und Herausforderungen. Als Magento Frontend Entwickler bei PHOENIX Media Austria setze ich beispielsweise neue Frontend Komponenten auf, optimiere die Performance der Webshops, suche nach Fehlern und behebe diese.

Welche Projekte betreust du derzeit?

Derzeit arbeite ich mit meinem Team an einem sehr spannenden Projekt für einen großen Möbelhändler in Österreich.

Was gefällt dir bei PHOENIX MEDIA Austria besonders gut?

Besonders gut gefällt mir der Teamspirit und das internationale Flair. Außerdem teilen meine Kollegen die Leidenschaft für die Adobe Commerce Plattform und sind dementsprechend gut ausgebildet. Das gibt mir die Möglichkeit, bei der täglichen Zusammenarbeit mein Wissen stetig zu erweitern. Hinzu kommt, dass ich an vielen spannenden Projekten für bekannte Marken arbeiten und dabei auf neueste Tools sowohl hardware- als auch softwareseitig zurückgreifen kann. Außerdem genieße ich die flexiblen Arbeitszeiten, die es mir ermöglichen, Arbeits- und Privatleben perfekt miteinander abzustimmen.

Was liebst du an deinem Job besonders? Was macht dir am meisten Spaß?

Am meisten Spaß macht mir die Programmierung an sich: Das „Flow“-Erlebnis, das ich während meiner Arbeit erlebe, die Aufgaben, aus welchen ich mich Tag für Tag weiterentwickle, die Kommunikation zwischen den Kollegen sowie die Professionalität, mit welcher das gesamte PHOENIX MEDIA Team Kunden gegenübertritt.

Welche Eigenschaften sollte man deiner Meinung nach als Entwickler mitbringen? Was ist essentiell für den Job und warum?

  • Lernbereitschaft: Als Entwickler lernt man jeden Tag etwas Neues. Es ist sehr wichtig, seine Fähigkeiten auf dem aktuellsten Stand zu halten.
  • Geduld: Es kann vorkommen, dass ein Problem nicht sofort gelöst werden kann, was mitunter frustrierend sein kann. Daher ist es wichtig, in solchen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Je komplexer das Problem war, desto größer aber auch die Freude, als ich es endlich lösen konnte.
  • Konzentration: Als Entwickler sollte man sich darauf konzentrieren, eine für das jeweilige Problem passende Lösung zu finden. Mir persönlich hilft gute Musik oder ein starker Kaffee, um mich zu fokussieren.

Warum sollten sich Kunden dafür entscheiden, auf Adobe Commerce als Shop-Plattform zu setzen? Warum ist das deiner Meinung nach die richtige Wahl?

Adobe Commerce als auch Magento Open Source bietet eine Vielzahl von Features und Funktionen sowohl im Frontend- als auch Backend-Bereich, die in einem Webshop-System nicht fehlen dürfen und unverzichtbar sind. Seit der Akquisition durch Adobe hat sich die Plattform weiter verbessert und ist zu einem noch leistungsfähigeren System gewachsen. Adobe Commerce bietet Entwicklern auf der einen Seite eine professionelle Arbeitsumgebung und bietet Webshop-Betreibern auf der anderen Seite all das an, was sie für einen erfolgreichen Onlineshop benötigen.

Was machst du in deiner Freizeit?

In meiner Freizeit verbringe ich so viel Zeit wie möglich mit meiner Familie und spiele mit meinem kleinen Sohn. Außerdem fahre ich gerne Fahrrad und halte mich mit Sport fit.

Dein Lieblingsort im Büro?

Da ich während der Corona-Pandemie zu PHOENIX MEDIA Austria gekommen bin, habe ich bislang primär im Homeoffice gearbeitet. Ich war aber auch schon ein paar Mal persönlich vor Ort. Das Büro in Wien ist modern, hell und sehr gut ausgestattet. Besonders gefällt mir die bequeme Arbeitsausstattung sowie angenehme Arbeitsatmosphäre. Und man darf den leckeren Kaffee im Büro nicht vergessen!

Wo trifft man dich in Wien gerne an?

Da ich sportlich aktiv bin, trifft man mich gerne im Prater Park an, der viele Möglichkeiten bietet. Für leckeres Essen oder ein kühles Bier oder einen Cocktail nach der Arbeit bin ich ebenfalls immer zu haben.

Vielen Dank, lieber Adam, für das sehr spannende und interessante Interview. Wir freuen uns, dass du unser Team am Standort Wien verstärkst und wünschen dir auch weiterhin viel Spaß und Erfolg bei deiner Arbeit hier.

Hast auch du Interesse an einem spannenden Job im E-Commerce-Bereich? Dann schau' doch einfach mal auf unserer Jobseite vorbei und entdecke viele interessante Stellenangebote.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung per E-Mail an info@phoenix-media.eu.

Zurück