Post preview
Nina Stocklöw

Magento Roadmap: 4 Key Announcements auf der Magento IMAGINE 2018

Die erste Magento IMAGINE begann vor acht Jahren mit der großen Vision, die globale Commerce-Community an einem Ort zu vereinen. Inzwischen zählt das Event mehr als 3.000 Besucher, unter ihnen Händler, Agenturen und Technologieanbieter, die aus aller Welt anreisen, um sich in der Wüste Nevadas rund um das Thema Magento zu informieren und untereinander auszutauschen.

Magento IMAGINE 2018

Abb.1: Der Veranstaltungsort der Magento IMAGINE 2018: Das Wynn Hotel in Las Vegas

Vom 23. bis 25. April war es auch in diesem Jahr wieder soweit: Im Wynn Hotel in Las Vegas kamen die Commerce-Experten drei Tage lang in den Genuss von mehr als 150 Top-Speakern und zahlreichen Live-Breakout-Sessions, Kundenpanels und Keynotes. PHOENIX MEDIA war auch in diesem Jahr live vor Ort und hat spannende Insights zur Magento Roadmap mitgebracht.

1. Das Magento PWA Studio

Eines der Top-Themen im E-Commerce dieses Jahr: Progressive Web Apps. Wie wir bereits in unserem letzten Blogpost zum Thema berichtet haben, arbeitet Magento seit geraumer Zeit zusammen mit Google am sogenannten PWA Studio. Dahinter verbirgt sich eine Suite von Tools zum Erstellen von Online-Shops als Progressive Web-Anwendung mit App-ähnlicher Experience. UX-Entwickler können damit schnelle und einfache Frontend-Experiences auf mobilen Geräten bereitstellen. Auf welche zahlreichen Vorteile Sie sich im Detail freuen dürfen, können Sie hier nachlesen. Das Magento PWA Studio soll über ein „Early Adopter Program“ noch in diesem Sommer verfügbar sein.

Magento Progressive Web App Studio

Abb.2: Magento PWA Studio Experiences im Überblick

2. Amazon Pay, Klarna & Vertex Integrationen

Und auch der Shipping- und Bezahlprozess wird in Zukunft noch besser! Die neueste Magento-Version enthält mit Amazon Pay, Klarna und Vertex neue out-of-the-box-Integrationen, die für flexible Zahlungsmöglichkeiten sorgen und den Bestellvorgang insgesamt deutlich beschleunigen werden. Amazon Pay vereinfacht den Check-out-Prozess dahingehend, dass Informationen aus dem Amazon-Konto eines Kunden direkt genutzt werden, um sich bei Magento-Shops anzumelden und zu bezahlen. Die Klarna-Integration erleichtert die Raten- und Kreditkartenzahlung, beseitigt damit Bedenken hinsichtlich Bezahlfähigkeit und schafft letzten Endes eine optimale Experience. Die Integration mit Vertex und Magento Shipping bietet Tools, wodurch Händler nicht nur Zeit einsparen, sondern auch die Warenkorbabbrüche reduzieren können. Bestellpreise und Versandkosten werden während des letzten Steps im Check-out-Prozess automatisch aktualisiert, wodurch unerwartete Kosten vermieden werden. Diese Palette an neuen Möglichkeiten wird innerhalb der Magento Commerce Plattform integriert und Anfang Mai dieses Jahres verfügbar sein.

3. DHL-Partnerschaft

Im Rahmen der IMAGINE wurde zudem die Premier-Partnerschaft mit der Deutschen Post DHL Group bekannt gegeben. Dieses Partnerschaftslevel zeichnet branchenführende Technologielösungen aus, die sich in Sachen Handelsinnovationen hervorgetan haben. Als Händler profitieren Sie dadurch von fortschrittlichen und gleichzeitig flexiblen Versandmöglichkeiten, die Sie brauchen, um eine starke User Experience gewährleisten zu können. Geplant ist eine Integration aller DHL-Versandkapazitäten direkt in die Magento Commerce-Plattform.

4. Magento Association

Grund zur Freude gab auch die Bekanntgabe zweier Initiativen zur Unterstützung und Bereicherung des weltweiten Magento Ökosystems. In Zusammenarbeit mit der Meet Magento Association sowie der gesamten Magento Community soll eine neue Magento Association gegründet werden. Diese soll sich fortan unter anderem Dingen wie der Förderung und Unterstützung von Technologieprojekten, Community-Events und Schulungen sowie Trainings widmen. Die neue Association soll bis zum Ende des Jahres entstehen. Darüber hinaus wurde ein sogenanntes Community Insider Programm angekündigt, welches Entwicklern und kleinen Agenturen direkten Zugriff auf Tools und Ressourcen bieten soll, um ihr Wissen und ihre Fähigkeiten zu erweitern. Außerdem soll es Entwickler dazu befähigen, Händlern schneller dabei zu helfen, dynamische Onlineshops mit den verschiedenen Magento Commerce Technologien aufzubauen und zu launchen. Insgesamt sollen sowohl die Magento Association als auch das Community Insider Programm die Zusammenarbeit mit den mehr als 315.000 Entwicklern und 4.000 Agenturen weltweit unterstützen und weiter fördern. Beide Programme sollen schon in den nächsten Monaten an den Start gehen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Magento IMAGINE 2018

Abb.3: Die Magento IMAGINE 2018 war ein voller Erfolg!

SAVE THE DATE: Alle, die nächstes Jahr mit dabei sein möchten, sollten sich schon jetzt die Tage rund um den 13. – 15. Mai 2019 fett im Kalender markieren.

Zurück