Post preview
Tora von Collani

Use Case: Franke und die BL7 - B2B mit Ausflügen ins B2C

Der weltweit tätige Küchenhersteller Franke mit Hauptsitz im schweizerischen Aarburg hat sich für die BL7 der SHARIS GmbH - a PHOENIX MEDIA company entschieden, um Online-Shop und ERP-System bestmöglich miteinander zu verknüpfen.

Für den Geschäftsbereich „Franke Kitchen Systems“ hat der B2B-Spezialist bereits neun Online-Shops sowie Self-Service-Portale umgesetzt. Sieben davon fallen in den B2B-Bereich, zwei in den des B2C. Abgedeckt werden momentan verschiedene europäische Länder wie Deutschland, die Schweiz und Österreich, aber auch Schweden, Polen, Frankreich und Belgien. Diese Internationalisierung bringt unterschiedliche Anforderungen mit sich, die jeweils individuell angegangen werden müssen. So ergeben sich beispielsweise Unterschiede im Produktportfolio, aber auch in Bezug auf Sprachen, Währungen, Versandkosten, Zahlungsmöglichkeiten und rechtliche Grundlagen für den Online-Handel. Zudem benötigen die Franke-Landesgesellschaften zum Teil unterschiedliche Features und landesspezifische Funktionen wie beispielsweise die Möglichkeit, Servicenotizen anzulegen oder Produkte zu konfigurieren.

Die Ausweitung auf weitere Länder wird ständig vorangetrieben und auch für den Geschäftsbereich „Franke Coffee Systems“ ist SHARIS bereits in zwei Ländern tätig.

Eines der Hauptmerkmale der Zusammenarbeit stellt die Anbindung an das ERP-System (SAP) von Franke dar. An verschiedenen Stellen der Portale werden Daten in Echtzeit abgefragt, beispielsweise um Verfügbarkeiten und Preise während des Checkouts zu prüfen oder offene Posten und Rechnungen aufzurufen. Küchenstudios können so bequem ihre Franke-Bestellungen verwalten. Neben Hauptprodukten wie Spülen, Kochfeldern und Armaturen können im B2B-Shop Ersatzteile anhand von Explosionszeichnungen direkt in den Warenkorb gelegt werden.

Business Logic 7 Verfügbarkeitsprüfung

Abb. 1: B2B-Shop von FRANKE: Verfügbarkeitsprüfung in Echtzeit per BAPI Call.

Bei den B2C-Shops handelt es sich um reine Ersatz- und Zubehörteileshops. Das bedeutet, dass dort Produkte passend zu Spülen, Hauben und anderen Artikeln von Franke angeboten werden. Deswegen ist es elementar, dass diese eindeutig einem Hauptprodukt zuweisbar sind, um Fehlkäufe zu vermeiden. Entsprechend lassen sich Artikelrelationen im Admintool erstellen. Im Shop, der zugleich vollends responsive ist, werden diese auf der Produktdetailseite für den schnellen Einkauf benutzerfreundlich aufgelistet.

Business Logic 7 Produktinformationen

Abb. 2: B2C-Shop von FRANKE: Passende Pflegeprodukte auf der Produktdetailseite einer Spüle.

Planen Sie auch einen Zubehör- und Ersatzteileshop oder suchen eine neue Plattform für Ihren B2B-Vertrieb? Gerne berät PHOENIX MEDIA Sie über die Möglichkeiten, die BL7 für Ihre Zwecke einzusetzen.

Kontaktieren Sie uns hierzu einfach per E-Mail an info@phoenix-media.eu

Zurück