Vom Webdesigner zum Frontend-Entwickler: Wie Marijan das Wiener Development-Team bereichert

Vom Webdesigner zum Frontend-Entwickler: Wie Marijan das Wiener Development-Team bereichert
25. Januar 2023
Vom Webdesigner zum Frontend-Entwickler: Wie Marijan das Wiener Development-Team bereichert

Marijan liebt die Entwicklungswelt – das sehen und spüren seine Kollegen tagtäglich. Wir haben uns den Technikliebhaber, der stets gute Laune hat und ein Lächeln im Gesicht trägt, geschnappt und mit ihm im Interview über seine Arbeit bei PHOENIX MEDIA Austria sowie der Leidenschaft fürs Entwickeln gequatscht.
 
Interview mit Marijan Glavas
 
Bitte stelle dich kurz vor und erzähle mir, warum du dich dafür entschieden hast, Entwickler zu werden?

Mein Name ist Marijan Glavas, ich bin ein leidenschaftlicher Technikliebhaber, der momentan in Österreich lebt und arbeitet und zudem ein tiefes Bestreben hat, Neues zu lernen und weiter zu wachsen. Früher war ich Webdesigner, war fasziniert von den Medien und davon, dass das Design für jedes Produkt in der heutigen Online-Welt von entscheidender Bedeutung ist. Mit der Zeit, als sich meine Fähigkeiten erweiterten, wandte ich mich mehr und mehr dem Frontend-Design zu und konzentrierte mich in den letzten zehn Jahren vollständig darauf.

Was fasziniert dich an der Entwicklungswelt?

Es ist immer wieder erstaunlich für mich, zu den Ersten zu gehören, die sehen, wie sich unser Geschäft verändert und weiterentwickelt, wie neue Technologien und Lösungen entstehen, die unseren Alltag einfacher und bequemer machen. Von einfachen Zahlungen, Bestellungen, Online-Shops bis hin zur weiteren Automatisierung von allem, von Geräten, die wir verwenden, bis zu den Autos, die wir fahren. Ich war schon immer ein Liebhaber von technischen Geräten und bin froh, dass ich einen eigenen Beitrag innerhalb der E-Commerce-Welt leisten kann.

Wann hast du mit dem Programmieren angefangen?

Ich habe schon früh in meinem Leben angefangen, mich dafür zu interessieren, aber vor allem während meiner Studienzeit habe ich gemerkt, dass ich mich sehr für diesen Bereich interessiere.

Wie bist du Magento-Entwickler geworden?

Dass ich mich von einem reinen Designer in Richtung Entwickler wandelte, passierte eher spontan. Ich wurde mehr und mehr ins Frontend-Design involviert und spezialisierte mich mit der Entwicklung meiner Fähigkeiten komplett auf diesen Bereich.

Wie bist du zu PHOENIX MEDIA Austria gekommen?

Ich habe mit einem großartigen Personalvermittler zusammengearbeitet, der mir zunächst einige Insider-Informationen über PHOENIX MEDIA gegeben hat, die meine Aufmerksamkeit geweckt haben. Mir waren bereits einige Referenzen und Projektbeurteilungen bekannt. Zudem hörte ich aus Geschäftskreisen, dass PHOENIX MEDIA ein großartiges Unternehmen ist, von welchem ich künftig gerne ein Teil sein wollte.

Was genau ist deine Position hier bei PHOENIX MEDIA Austria? Kannst du mir etwas über deinen Arbeitsalltag erzählen? Was machst du und inwieweit hilft das PHOENIX MEDIA Austria?

Ich arbeite als Frontend-Entwickler und meine tägliche Arbeit besteht darin, Frontend-Aufgaben zu lösen. Dazu zählen z.B. das Entwickeln von Magento-Modulen, das Kodieren von Vorlagen, das Beheben von Schnittstellenproblemen, das Testen des Produkts und der Webseiten, das Treffen mit dem Designteam und anderen Kollegen, die am selben Projekt arbeiten. Mir macht die Arbeit hier sehr viel Spaß und ich hoffe sehr, dass meine Unterstützung PHOENIX MEDIA dabei hilft, auch weiterhin viele Erfolgsprojekte zu launchen und sich stets zu verbessern.

Welche Projekte betreust du derzeit?

Aktuell arbeite ich an dem Projekt für Lampenwelt und davor habe ich an dem Projekt für Kika und Leiner gearbeitet.

Was gefällt dir bei PHOENIX MEDIA Austria besonders gut?

Was mir am besten gefällt, ist die Arbeitskultur. Meine Kollegen sind alle sehr nett und echte Experten auf ihrem Gebiet. Unser Arbeitsklima ist großartig, und wir sind hier, um uns gegenseitig zu helfen und bei Bedarf zu unterstützen. Das finde ich wesentlich für jede Art von Erfolg.

Was liebst du an deinem Job besonders? Was macht dir am meisten Spaß?

Ich genieße es, neue Dinge zu lernen, mein Wissen zu erweitern, von der Arbeitsumgebung herausgefordert und von meinen Kollegen motiviert zu werden.

Welche Eigenschaften sollte man als Entwickler mitbringen?

Zunächst einmal glaube ich, dass man mögen muss, was man tut, dann ist alles erreichbar und jede Fähigkeit kann erlernt werden. Präzises, strukturiertes Arbeiten, Beharrlichkeit und Zielorientierung sind auf jeden Fall hilfreich.

Warum sollten sich Kunden dafür entscheiden, auf Magento als Shop-Plattform zu setzen? Warum ist Magento deiner Meinung nach die richtige Wahl?

Magento ist eine zuverlässige, nachhaltige, sichere und anpassbare Plattform mit jahrelanger Entwicklung. Ich bin der festen Überzeugung, dass Unternehmen die richtige Wahl für ihr E-Commerce-Business treffen.

Was machst du in deiner Freizeit?

Den größten Teil meiner Freizeit verbringe ich mit meiner Familie und meinen Freunden. Ich bin gerne draußen, unternehme kleine Ausflüge in die Natur, tanke unterwegs Energie und genieße einfach jeden Tag.
 
Vielen Dank, lieber Marijan, für das sehr spannende und interessante Interview. Wir freuen uns, dass du unser Team am Standort Wien verstärkst und wünschen dir auch weiterhin viel Spaß und Erfolg bei deiner Arbeit hier.

Hast auch du Interesse an einem spannenden Job im E-Commerce-Bereich? Dann schau' doch einfach mal auf unserer Jobseite vorbei und entdecke viele interessante Stellenangebote.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung per E-Mail an jobs@phoenix-media.eu.