Post preview
Nina Stocklöw

Commerce meets Experience – Wie Adobe & Magento den Handel neu definieren

Knapp drei Monate ist es nun her, dass Adobe Systems Inc. Magento am 19. Juni 2018 für stolze 1,68 Milliarden US-Dollar gekauft hat. Mit der Integration von Magento Commerce innerhalb der Adobe Experience Cloud gewinnt der US-amerikanische Software-Gigant das bislang fehlende, aber doch so essentielle Commerce-Puzzleteil zu seinem Gesamtportfolio dazu. Ein Deal, der allen Involvierten enorme Mehrwerte verspricht.

Content is king

Der Konsument von heute erwartet eine authentische Shopping-Experience, egal wann und wo. Um das Kundenbedürfnis zu erfüllen, müssen Produkte lebensnah und innerhalb von unterschiedlichen Themenwelten gekonnt in Szene gesetzt werden. Und das nahtlos und konsistent über alle Kanäle hinweg. Guter Content in Form von relevanten Inhalten informiert den Shop-Besucher längst nicht mehr nur, sondern inspiriert und unterhält gleichermaßen. Lesen Sie dazu auch unseren Blogeintrag zum Thema „Content Commerce“.

Auslieferung großartiger digitaler Erlebnisse leicht gemacht

Guter Content muss agil, zugänglich und zuverlässig sein. Das alles bedient Adobe mit seinem Experience Manager, der führenden Digital-Experience-Management-Lösung für Marketing- und IT-Spezialisten. Mit den bereitgestellten Tools gelingt es, auf den einzelnen Besucher zugeschnittene und individuell angepasste Erlebnisse für Web & Mobile, aber auch Verkaufsräume und alle weiteren Touchpoints innerhalb der Customer Journey zu generieren, vorherzusagen und sofort bereitzustellen.

Make every experience shoppable

Menschen kaufen Erfahrungen, keine Produkte. Das ist die grundlegende Wahrheit, auf die sich die Vision von Adobe konzentriert. Kunden müssen zu Fans werden – genauso, wie es beispielsweise bei Apple der Fall ist. Innerhalb der Szene wurde zuletzt gewitzelt, Apple habe keine Kunden - Apple habe Fans!

Im Mittelpunkt einer jeden großartigen Erfahrung stehen zunächst Inhalte und Daten, die eine konsistente, persönliche und intuitive User Experience ermöglichen. Und genauso verhält es sich inzwischen mit dem Handel. Egal ob im Web, mobil, in sozialen Medien oder im stationären Ladengeschäft: Commerce ist heute ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Kundenerlebnisses.

Durch die Integration von Magento Commerce in die Adobe Experience Cloud können Hersteller und Händler jeden Moment des Einkaufsprozesses persönlich gestalten und einzigartige Einkaufserlebnisse über die gesamte Customer Journey hinweg schaffen – und das sowohl im B2B als auch B2C-Umfeld. Gerade für den Bereich B2B birgt das enorme Potentiale, da vielen Unternehmen noch immer die passende Digitallösung fehlt und der Markt hier boomt.

Die Zukunft des Handels lautet also ganz klar: Experience-Driven Commerce. Unter diesem Motto hat Magento zuletzt auf der diesjährigen DMEXCO 2018, die vom 12. – 13. September in Köln stattfand, mit einem eigenen Messestand ein klares Zeichen gesetzt.

Magento Commerce ist die #1 der Commerce-Lösungen

Mit Magento hat sich Adobe für die Nummer 1 der derzeit existierenden Shop-Software-Lösungen entschieden. Auch Marktanalysten haben das enorme Potential von Magento unlängst erkannt. So hat Gartner Magento 2018 erneut als „Leader“ im „Magic Quadrant for Digital Commerce“ bezeichnet. Forrester stufte Magento zuletzt als Leader im Bereich B2B ein. Magento ist also gänzlich im Enterprise-Bereich angekommen, auch wenn sich die Plattform gleichermaßen für Startups und Mittelstand eignet. Für jede Zielgruppe und jede Branche gibt es das passende Angebot.

Als ein Teil der Adobe Expierence Cloud bringt Magento E-Commerce, Order-Management und Predictive-Funktionen auf einer Cloud-Plattform zusammen. Ein weiterer Pluspunkt ist die große und weltweit agierende Entwicklergemeinde, die adäquate Services und Extensions entwickelt und zur Verfügung stellt.

Make experience your business

Abschließend lässt sich festhalten, dass Adobe mit der Übernahme von Magento getreu dem Motto „Make experience your business“ Unternehmen ein Rundum-Sorglos-Paket bereitstellt, mit dem diese einzigartige digitale Kundenerlebnisse schaffen und das Einkaufserlebnis noch komfortabler gestalten können. Sowohl Kunden von Magento als auch Kunden von Adobe profitieren von der Magento-Übernahme. Adobe möchte mit diesem Vorgehen seine branchenführende Lösungen weiter verbessern und Kunden weltweit dazu befähigen, sogenannte „Experience Businesses“ zu werden.

Zurück